Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen

 

Sie bieten ein Personal-Training-Konzept an, dass sich an Menschen richtet, die beruflich stark eingespannt sind. Was ist ihr Ansatz?

„Studien haben gezeigt, dass körperliche Fitness sich nicht nur auf die Gesundheit und das Wohlbefinden auswirkt, sondern dass körperlich fitte Manager ausgeglichener sind und deutlich weniger Fehler machen. Bei einer Untersuchung an der Uni Ulm wurden eine Ausdauer-Laufgruppe sechs Wochen beobachtet. Das Ergebnis: im visuell-räumlichen Gedächtnis wurden durch die Bewegung an der frischen Luft konkrete Leistungszuwächse gemessen. Die Sportler lösten Denkprozesse präziser, waren besser gelaunt und kognitiv leistungsfähiger als eine unsportliche Testgruppe. Fitness macht erfolgreicher.“

 

Das heißt, Ausdauersport ist besonders geeignet für Menschen, die viel leisten müssen?

„Na ja, jeder kann und sollte Ausdauersport machen. Aber für Führungskräfte scheint dieser Ausgleich doch eine große Kraftquelle zu sein. In einer Studie des Deutschen Führungskräfteverbandes im Auftrag der WirtschaftsWoche gaben 86 Prozent der Befragten an, dass ihnen körperliche Fitness wichtig sei, um auch im Beruf erfolgreich zu sein. Demnach betreiben drei von vier Managern regelmäßig Ausgleichssport. Einen interessanten Artikel zu diesen Studien gibt es bei der WirtschaftsWoche.

 

Warum soll ich in meiner Freizeit auch noch Termine fürs Personal Training machen?

„Wer regelmäßig Sport macht, kennt das Gefühl: Man kann besser abschalten. Man schläft besser. Und man ist ausgeglichener und besser gelaunt, wenn der Körper die Möglichkeit hat, Giftstoffe und Stressabfallprodukte durch Bewegung zu verstoffwechseln und auszuschwitzen. Demzufolge geht es nicht nur um den Erfolg, sondern darum, etwas für das eigene Wohlbefinden, gegen schlechte Laune und Stress und für die eigene Gesundheit zu tun. So kann man auch einem Burn-out vorbeugen und tut etwas für sich selbst. Im Idealfall taucht beim Sport überraschend eine Lösung für ein Problem auf, über das man vorher lange gegrübelt hat.“

 

Brauche ich überhaupt einen Personal Trainer?

„Wer weiß, welcher Sport ihm langfristig Spaß macht, wie die Übungen korrekt auszuführen sind und sich selbst motivieren kann, der kann sein Trainingspensum ganz allein durchführen. Dazu gebe ich auch gern Anleitung, damit Sie später solo trainieren können. Ich bin der, der den inneren Schweinehund vertreibt, solange Sie noch nicht Ihren eigenen Rhythmus gefunden haben. Die Erfahrung zeigt, dass ein Personal Training in der intensiven Zweier-Situation oft abwechslungsreicher und der Kalorienverbrauch höher ist, als beim Solo-Training.“

 

Wie läuft denn eine typische Trainingseinheit ab?

„Ich biete meinen Klienten ein Training, das auf ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist – wann und wo sie wollen. Schließlich hat nicht jeder Lust, seine Freizeit im Fitnessstudio zu verbringen oder immer an Geräten zu trainieren. Mein Highlight: eine Trainingseinheit an der Hamburger Elbe, für die ich Sie gern zuhause abhole. Ausdauersport sorgt für Stress- und Aggressionsabbau. Oft ist man vor dem Training total verspannt und verkopft in seinen Problemen. Beim Training kann man richtig abschalten und ist hinterher wieder voller Energie.“